RUN

                             HER

                             KAA

                              HAS

                              RHE

                               BRI

                               BER

                              IRL

                              BUD

                              CHU

Linienstraße 142 | Berlin| Deutschland

 

Neubau und Sanierung eines denkmalgeschützten Wohnbauensembles

 

 

 

 

Die Bestandshofbebauung ist um ein Vorderhaus erweitert worden. Der neue, straßenseitige Bau stellt sich als Weiterführung der besonderen Atmosphäre der Linienstraße dar. Es stellt sich in die Reihe der Altbauten ohne diese zu kopieren. Es führt visuell die Lochfassade weiter und nutzt diese um die intensive urbane Bewegung durch gespiegelte und versetzt angeordnete Fenster zu reflektieren. Die Sockelzone ist bewußt massiv geplant, so daß die aufgehenden Geschosse ein Fundament erhalten. Die zweigeschossigen Dachfenster stehen minimal über und stehen somit als neu-alte Elemente neben den Altbauten.

Die Hofbauten wurden bewußt kontrastierend gestaltet, um den Denkmalschutz klar herauszustellen. Die Grundrisstypologien gehen von Einzimmer- bis zu mehrgeschossigen Wohnungen.