RUN

                             HER

                             KAA

                              HAS

                              RHE

                               BRI

                               BER

                              IRL

                              BUD

                              CHU

Staufer & Hasler Architekten - Brand-Übungsgebäude Zürich
Staufer & Hasler Architekten - Brand-Übungsgebäude Zürich

Ironische Moderne – Die unordentliche Einordnung

 

Nils Peters

 

Die Arbeiten untersuchen den Umgang der Moderne mit dem Kulturkommentar als gebaute Form. Basierend auf der platonischen Idee der analoguos representation (Branko Mitrovic) wird die Fähigkeit einer essayistischen Aussage der Moderne überprüft und freigelegt. Arbeiten von FAT architecture (London), Francois Eduoard (Paris) oder Hild und K (München) stehen als Beispiel einer dogmalosen Moderne, die die Fähigkeit aufweist, das defragmentierte "Zellgewebe" der post-industriellen Gesellschaft in sich aufzunehmen, zu nutzen und als Kommentar weiterzugeben.

Die Arbeiten werden vor dem Hintergrund einer bürgerlich-ernsthaften und quasi-elitären Moderne beleuchtet. Unterschiedliche Ansätze, die bereits ihre Ursprünge in der frühen Moderne haben, leiten zu einer Moderne über, die Ironie und Alltag als Mittel der Lösungsfindung nutzt.

 

„Ein Essay ist eine kurze, geistreiche Abhandlung, in der wissenschaftliche,
kulturelle oder gesellschaftliche Phänomene betrachtet werden. …
Ein Essay zeichnet sich aus durch eine gewisse Leichtigkeit, stilistische Ausgefeiltheit,
Verständlichkeit und einen nicht zu unterschätzenden Witz.”  www.wikipedia.org